Startseite
Verein Mannschaften Saison 2016/17 Kalender Galerie Forum
Spielberichte

TSV Wonfurt zu Gast am Mainweg: Kann die SpVgg ihre Erfolgsserie weiter ausbauen?

2. Mannschaft:
Sonntag, 20.09.2015, 13 Uhr, in Roßstadt

Nach dem eindeutigen aber dennoch zäh erkämpften 7:1 in Lußberg hat die SpVgg am kommenden Sonntag die nächste Bewährungsprobe vor der Brust. Mit dem TSV Wonfurt II ist der Tabellennachbar zu Gast in Roßstadt. Bei einem Sieg pirscht man sich an Wonfurt vorbei auf den 3. Tabellenplatz. Verliert Ziegelanger gegen den SCT oder fährt nur ein Unentschieden ein, kann Roßstadt gar den 2. Platz übernehmen. Wonfurt hat mit Lußberg, Kirchlauter und Stettfeld bisher drei Gegner aus dem Tabellenkeller gespielt und dabei erst ein Gegentor zugelassen.

So oder so kommt das Tabellenbild noch sehr verzerrt daher. Der Tabellenführer aus Zell hat sechs Spiele auf dem Konto, Wonfurt oder auch Untertheres erst deren drei. Für Roßstadt gilt also die altbekannte Regel: Kein Gegner wird auf die leichte Schulter genommen (Ziegelanger lässt grüßen). Gegen Wonfurt geht es wieder bei Null los. Ohne Frage peilt die Elf von Stefan Schwarz den nächsten Dreier an.

Bilanz aus den letzten drei Spielen:
SpVgg Roßstadt II: 7:1 vs. SC Lußberg-Rudendorf II (13.09.), 2:0 vs. TSV Zell a. Ebersberg II (23.08.), 1:3 vs. FC Ziegelanger II (09.08.)
➔ 2 Siege, 1 Niederlage = 6 Punkte
TSV Wonfurt II: 3:0 vs. SC Stettfeld II (13.09.), 6:1 vs. VfR Kirchlauter II (06.09.), 1:0 vs. SC Lußberg-Rudendorf II (16.08.)
➔ 3 Siege = 9 Punkte
(PE)

 

1. Mannschaft:
Sonntag, 15 Uhr, in Roßstadt

TSV Wonfurt, die große Unbekannte der Liga? Zumindest teilweise. Denn der TSV war in der vergangenen Saison noch in der A-Klasse 6 aktiv. Auf der anderen Seite offenbarten die Wonfurter in den bisherigen Spielen, dass sowohl in der Offensive als auch in der Defensive noch Nachholbedarf besteht. Mit dem 4:3 in Kirchlauter gab es erst ein richtiges Erfolgserlebnis, weshalb Trainer Christian Reimer kürzlich den Hut nahm.

Weitaus erfolgreicher startete die SpVgg Roßstadt in die Saison 2015/16. Nach sieben Spielen noch von einer Momentaufnahme zu sprechen käme wohl nur den größten Schwarzmalern recht. Nichtsdestotrotz heißt es in den nächsten zweieinhalb Monaten: Aufmerksam bleiben und das Wesentliche im Blick halten. Dass die SpVgg hierzu in der Lage ist, zeigte die Szene nach Anschlusstreffer der Lußberger. Hier versenkte Manuel Thomann den Ball direkt nach Wiederanpfiff im Netz der Lußberger. Kein Hadern, Zetern oder Jammern. Stattdessen heißt es aufschauen, weitermachen und Tore erzielen. So wünscht es sich auch Spielertrainer Florian Schinzel. Ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk in Form von drei Punkten nimmt er am Sonntag sicher dankend entgegen.

Bilanz aus den letzten drei Spielen:
SpVgg Roßstadt: 5:5 vs. SC Lußberg-Rudendorf (13.09.), 1:0 vs. FC Augsfeld (06.09.), 4:0 vs. SC Koppenwind (30.08.)
➔ 3 Siege = 9 Punkte
TSV Wonfurt: 0:1 vs. SC Stettfeld (13.09.), 4:3 vs. VfR Kirchlauter (06.09.), 0:4 vs. RSV Unterschleichach (30.08.)
➔ 1 Sieg, 2 Niederlagen = 3 Punkte
(PE)


Bericht aus dem Trainingslager - Grundstein für Saisonauftakt gegen Limbach gelegt

Schöneck - 23. bis 26. Juli Trainingslager ist nur einmal im Jahr. Da will der Austragungsort mit Bedacht gewählt sein. Auf Initiative von Tobias Seidel, dem Abräumer und Wadenbeißer der 1. Mannschaft, zog es die SpVgg diesmal nach Schöneck ins Vogtland. Eine gute Entscheidung, wie sich herausstellen sollte. Hier der Kurzbericht zum Trainingslager:

Donnerstag, Hinfahrt: Um kurz nach 18 Uhr startete der Roßstadter Tross nach Sachsen. Knapp 20 Aktive und Inaktive kamen im Rosenhof unter. Der Mannschaftsabend diente dazu, die Trainingseinheiten der nächsten Tage abzustecken. Steaks und Bratwürste brachten die Stärkung für die erste (inoffizielle) Trainingseinheit - dem Trampolinwrestling. Danach waren alle früh im eigenen Bett. Die Stimmbänder wurden geschont.


Bus 1 auf der Hinfahrt ins Vogtland.


Bus 2 auf der Hinfahrt ins Vogtland.

Freitag: Besser war das. Denn bereits um 7 Uhr bat Florian Schinzel zum Waldlauf. Für die Trainingsgruppe 1 standen knappe 9 km - über Stock und Stein und mit einigen Steigungen - auf dem Programm. Danach wartete ein ausgiebiges Frühstück auf die SpVgg'ler, ehe es um 10:30 Uhr das erste mal auf den Trainingsplatz ging. Der VfB Schöneck stellte sein Sportgelände zur Verfügung - inkl. 1a-Fußballplatz. In den 120 Minuten ging es vor allem um den Feinschliff am Ball. Ein leichtes Lüftchen im auf 707 Metern gelegenen Schöneck sorgte für perfektes Fußballwetter. Die Stadt im Vogtlandkreis ist vor allem bei Sportlern (Skifahren, Mountainbiken) und Kurgästen beliebt. Nach der wohlverdienten Mittagspause folgte um 15 Uhr die letzte Einheit des Tages. Hier stand das Krafttraining im Fokus. Die Trainingsgruppe 2 war mit dem Auftrag ausgestattet, die Umgebung hinsichtlich der Getränkevielfalt zu erkunden. Außerdem machte die Gruppe das nahgelegene Erlebnisbad unsicher. Nach einem Zwischenstopp in der Pension ging es gegen 19 Uhr in die "Deutsche Eiche" nach Marieney, wo auch die Nachzügler zu den beiden Trainingsgruppen stießen. Danach waren alle früh im eigenen Bett. Die Stimmbänder wurden geschont.


Die komplette Truppe nach dem Spiel gegen den SV Marieney.

Samstag: Besser war das. Fit und ausgeruht startete Trainingsgruppe 1 in den Tag. Um 7 Uhr hieß es wieder Waldlauf. Den schweren Beinen geschuldet war die dann folgende Trainingseinheit um 10:30 Uhr sehr balllastig. In der Zwischenzeit nahm Trainingsgruppe 2 verschiedene nahgelegene Lokalitäten unter die Lupe. Ziel der Studie war es, die Kerntemperatur der dort angebotenen Hopfengetränke zu ermitteln. Ingesamt wurden unzählige Stichproben genommen. Die Teilnehmer fanden heraus, dass die in Roßstadt üblichen Kühlschränke im dortigen Testgebiet nicht zum Herunterkühlen der Getränke zum Einsatz kommen. Unsinnigerweise landen im Vogtland unnütze Dinge wie Lebensmittel im Kühlschrank. Dieser Umstand blieb bei Trainingsgruppe 2 das beherrschende Diskussionsthema. Um die Wege zwischen den Stichproben möglichst schnell zu überbrücken, griffen die Teilnehmer auf E-Bikes zurück.

 

Für die Trainingsgruppe 1 ging es um 14 Uhr weiter. Der VfB Schöneck und der SV Marieney hießen die Gegner im Vogtlandcup, einem Blitzturnier mit drei Spielen a 2 x 25 Minuten. Die Schönecker überrumpelten die SpVgg bereits in der Anfangsphase. Der Stürmer der Heimmannschaft zog in der 3. Minute in den Strafraum, wo er den Roßstadter Abwehrriegel überging und zunächst an Schinzel scheiterte. Am Boden liegend hatte der Torwart und Trainer in Personalunion dann aber keine Chance, denn der Nachschuss schlug zum 1:0 ein. Der erste Roßstadter Torschuss datierte aus der 7. Minute. Michel Hellmuth nahm Fahrt auf und schickte Sebastian Baumgartl steil. Baumgartl nahm den Ball in dieser Situation schön mit, doch sein Schuss aus zentraler Position ging über das Tor. Die Schönecker präsentierten sich vor allem in der 1. Halbzeit quirlig und laufstark - die SpVgg ließen diese Attribute ob des straffen Trainingsplans vermissen. In der 15. Minute griff wieder der VfB ins Geschehen ein: Schinzel stand erneut auf dem Posten und ließ den Schuss abprallen. Schließlich war es Seidel, der sich in den Nachschuss schmiss und Schlimmeres verhinderte. In der 2. Spielhälfte konnte sich Roßstadt zunächst wieder nicht befreien, durch die Umstellung auf ein 5-3-2 wurde jedoch die Defensive stabilisiert. Und hinten parierte im Zweifelsfall Schinzel, so auch in der 46. Minute: Ein Pass in die Gasse landete bei der Nummer 5. Schinzel musste rauskommen, um diesen Ball abzufangen. Dann war wieder Roßstadt dran: In der 48. Minute lief Michael Römmelt zum Freistoß an und hob diesen auf Manuel Schmitt, der mit dem Kopf am VfB-Schlussmann scheiterte. In der letzten Minute war es erneut Römmelt, der auf Höhe der Eckfahne einen Freistoß trat. Der Ball flatterte direkt aufs Tor, wo der Keeper aber auf dem Posten stand. Die Faustabwehr in die Füße von Tobias Baum wurde beinahe zum Bumerang, doch Baums Volleyschuss aus 18 Metern konnte erneut vom Torwart vereitelt werden (50. Minute). Die SpVgg belohnte sich nicht für ihren Endspurt, weil zu viele Torchancen ausgelassen worden sind. Mit einer Steigerung zum Schluss hin wäre ein Punkt oder mehr möglich gewesen.


Schalübergabe nach Abschluss des Vogtlandcups.

Im zweiten Spiel schlug Schöneck die Marieneyer. Im dritten Spiel durften die Nachrücker der SpVgg ran. Schnell stand es 1:0 für Roßstadt, Bastian Schwinn staubte in der 8. Minute ab, nachdem Stefan Schwarz kläglich versagte. Wie sich herausstellte, kann Schwarz ohne Gewichte an den Füßen keine Tore schießen. Das zweite Tor ging auf das Konto von Artur Krause, der einen Befreiungsschlag von Thomas Bauerschmitt entgegennahm und eiskalt einschob (24.). Nach dem Seitenwechsel ging es dann Schlag auf Schlag weiter. Philipp Eigner legte vor dem Tor quer auf Krause der zum vielumjubelten 3:0 einnetzte (27.). Nach einer Flanke von Schwarz traf Krause schließlich auch mit dem Kopf (31.). Weiter ging es mit einem Foulelfmeter, den Sebastian Baumgartl rausholte. Eigner legte den Ball halblinks ins Tor und schon hieß es 5:0 (40.). Den Schlusspunkt setzte erneut Krause, der wiederum von Bauerschmitt geschickt wurde und eiskalt zuschlug (46.). Mit drei Punkten aus zwei Spielen stand am Schluss die Silbermedaille im Vogtlandcup.

Im Anschluss ging es über die Pension ohne Umwege auf die Saaliger Kirmes. Ganz Profi waren danach alle früh und mit geschonten Stimmbändern im eigenen Bett, schließlich stand am nächsten Morgen ein Waldlauf an.

Sonntag, Rückfahrt: Der kurzfristig abgesagt wurde. Stattdessen suchte ein Teil das Schwimmbad, ein anderer Teil die Saaliger Kirmes auf. Nach einer kurzen Stärkung ging es gegen 14:30 Uhr zurück nach Unterfranken, wo die Eltmänner Biertage den Abschluss bildeten.


Finale auf den Eltmänner Biertagen.

Fazit:
Alles in allem ein erfolgreiches Trainingslager im schönen Vogtland, wo man Gastfreundlichkeit groß schreibt. Am Sonntag heißt es, gegen Limbach an die intensive Vorbereitung anzuknüpfen. Forza Schöneck, Forza Marieney!
(PE)

A-Klasse 5 und B-Klasse 7 warten mit Haßbergklassikern auf - SpVgg Roßstadt blickt gespannt auf Saison 2015/16

1. Mannschaft
Roßstadt - 26. Juni
Was für eine Liga! Die SpVgg trifft in der kommenden Saison auf einige altbekannte Gesichter, darunter der SC Stettfeld, der SC Trossenfurt-Tretzendorf, die Stadtrivalen vom TSV Limbach, der FC Donnersdorf und der TSV Zell. Hier ist wieder mit einigen engen Partien zu rechnen. Daneben starten 2015/16 die SpVgg Untertheres, der FC Augsfeld, der TSV Wülflingen und der SC Lußberg-Rudendorf als Neulinge in der A-Klasse 5 durch. Starttermin ist Sonntag, 2. August. Ab 15 Uhr tritt die SpVgg in Limbach gegen den Ball.

Fest steht jedoch der Gegner im Toto-Pokal: Am Dienstag, den 21. Juli, geht es ab 18:30 Uhr vor heimischer Kulisse gegen die SG Eltmann.

Im Anschluss ruft dann das Trainingslager. Der neue Übungsleister, Florian Schinzel, fährt mit seiner Mannschaft ab dem 23. Juli ins Vogtland, wo man zu gerne den Grundstein für eine erfolgreiche Saison 2015/16 legen will. Alle Infos zur Saisonvorbereitung.

Alle Gegner wird es zeitnah auf anpfiff.info in der Übersicht geben.

 

2. Mannschaft:
Auch die Reserve darf sich in den nächsten Monaten auf einige Kracher freuen. Die Schwarz-Elf ist ab dieser Saison offiziell in der B-Klasse 7 gemeldet und trifft hier unter anderem auf den VfR Kirchlauter, den SC Stettfeld, den TSV Zell und die Reservemeister aus Trossenfurt. Längere Fahrten nach Mönchstockheim oder Kleinsteinach gehören vorerst der Vergangenheit an. Die Schwarz-Elf startet ebenfalls am 2. August in Limbach, Anpfiff ist 13 Uhr.

Die SpVgg Roßstadt freut sich auf eine hoffentlich erfolgreiche Saison 2015/16!

Nachtrag zur Damenmannschaft:
Unsere Damenmannschaft startet in der Saison 2015/16 offiziell in einer Punkterunde. In der Kreisklasse Süd Oberfranken treffen Christin Pappenheimer, Anna-Maria Böllner und Co. unter anderem auf die SpVgg Rattelsdorf, FC Baunach und den SC Prölsdorf.
(PE)





 

 

 
  Archive
.
 

·Steckbrief-Archiv

·Spielberichte Saison 2015/16

·Vorberichte, Ergebnisse und Tabellen Saison 2014/15
·Spielberichte Saison 2014/15

·Vorberichte, Ergebnisse und Tabellen Saison 2013/14
·Spielberichte Saison 2013/14

·Galerie 2014
·Galerien 2011+2012+2013

.


  Fußball-Wetter
.
 

Wetter Widget

YoWindow.com Forecast by yr.no

Tabellen und Ergebnisse - die SpVgg schwarz auf weiß

Alle Spiele auf Sky in der Übersicht

 

 

Kontakt Impressum